Ref. Kirche Frick

Gottesdienst mit Marienliedern

Verkündigung an Maria (Foto: Christian Vogt)

In der katholischen Kirche spielt Maria als Gottgebärerin und Mutter der Kirche eine wichtige Rolle. Sie wird im Rosenkranzgebet verehrt und zahllose Kunstwerke sind ihr gewidmet. Ganz anders in der reformierten Kirche.
Christian Vogt,
Das Prinzip «Sola Christus» verbot eine Verehrung Marias. Was an Maria als Heilige erinnerte wurde aus den Kirchen entfernt. Damit begann eine Marginalisierung der leiblichen Mutter Jesu. Sie rückte in den Hintergrund und mit ihr die Rolle der Frau in den protestantischen Kirchen. Das ist schade und änderte sich zum Glück mit dem Blick auf die Rolle der Frau.

Doch Maria blieb eine Randfigur. Höchste Zeit also ihr einen Gottesdienst zu widmen. Was können wir von Maria lernen? Wo ist sie uns Vorbild?

Davon wird nicht nur die Predigt handeln, sondern auch die Marienlieder, die dem Gottesdienst einen festlichen Charakter geben werden. Die Sopranistin Natalie Vogt wird gemeinsam mit unserem Organisten Teun Braken den Gottesdienst musikalisch begleiten und bekannte und unbekannte Marienlieder zu Gehör bringen.

Gottesdienst
12. Dezember
9.30 Uhr
Bereitgestellt: 04.11.2021     Besuche: 4 heute, 79 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch