Ref. Kirche Frick

Jubiläumsreise

DSC07564 (Foto: Ref. Kirche Frick)

Ökumenischer Mittagstisch auf Jubiläumsreise
Im Mai 2021 feierte der ökumenische Mittagstisch Frick sein 25-jähriges Jubiläum. Leider konnte das zu diesem Zeitpunkt nicht gefeiert werden, deshalb machte sich die Kochgruppe im Juli 2022 auf eine dreitägige Reise.
Ref. Kirche Frick,
16 Reiselustige trafen sich auf dem Parkplatz der reformierten Kirche in Frick. Die Reise ins Allgäu startete am Donnerstag 7. Juli um 7.15 Uhr. Durchs Rheintal, via Winterthur, durch den Thurgau fuhren wir mit der Fähre über den Bodensee. In Friedrichshafen besuchten wir das Zeppelin Museum. Die spannende Führung gab uns einen Einblick in die Luftfahrt und das Abenteuer Fliegen. Die Grösse der Zeppelin und die Passagierräume der Hindenburg beeindruckten uns sehr. Nach einem gemütlichen Mittagessen am See ging es weiter nach Mindelheim. Dort angekommen war es an der Zeit die Zimmer zu belegen. Nach dem Znacht wurden wir von Marianne durch die Altstadt geführt, ein kurzer Regenschauer liess uns in die Kirche flüchten. Als wir die Kirche verliessen war es wieder trocken und so wurde die Führung fortgesetzt. Mindelheim hat wirklich viel zu bieten, die Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner zog uns in den Bahn und so wurde unsere Führung länger und länger. Nach zwei Stunden gingen wir dann zum Schlummertrunk. Wir danken Marianne für die tolle Stadtführung. Am Freitagmorgen ging die Fahrt aufs Schloss Lindenhof, der Bayrische König Ludwig II lebte zurückgezogen in diesem Schloss. Die Räumlichkeiten waren prunkvoll (überladen) geschmückt, das musste erst mal verdaut werden. Die Fahrt zurück nach Mindelheim führte uns über die tolle Landschaft vom Allgäu über Tirol, an der Lech und an Füssen vorbei. In Mindelheim wurde dann gemütlich zusammengesessen oder die Läden erkundigt. Nach dem Znacht gab es noch ein Schlummertrunk, Zeit sich Auszutauschen und gemeinsam zu Lachen. Am Samstag starteten wir nach dem Frühstück unsere Rückreise, über Memmingen vorbei an Wangen im Allgäu fuhren wir ins Schloss Salem wo wir erwartet wurden. Das Schloss und seine Klosterkirche hat einiges zu bieten, so wird die Kirche als Gotteshaus für den Sonntäglichen Gottesdienst genutzt. Die Reformierten sind in den Räumlichkeiten des Klosters mit ihrem Gottesdienst zu Gast. Ausserdem ist ein Teil der Klosteranlage ein Internat, rund 600 Kinder und Jugendlichen besuchen hier die Schule, sie kommen aus 40 verschiedenen Nationen. Im Gasthof Schwanen gab es dann ein feines Mittagessen, dazu probierten wir die erlesenen Weine der Weingüter des Markgrafen. Schlussendlich wurde der Heimweg angetreten, mit der Fähre von Meersburg nach Konstanz über den Bodensee. Durch den Thurgau ging es dann via Winterthur und Surbtal zurück nach Frick. Ein letzter Halt im Restaurant Tössegg direkt am Rhein rundete die Reise ab. Die drei vergangenen Tage waren sehr spannend, wir haben viel über die Kultur, Geschichte und Menschen der besuchten Orte erfahren, wir hatten Zeit uns Auszutauschen und näher Kennenzulernen.
Ein grosses Dankeschön geht an Felix Ackle von felix-Reisen. Er hat uns sicher von einem zum anderen Ort gefahren. Felix war sehr flexibel und ist auf unsere Wünsche eingegangen.

Bereitgestellt: 14.07.2022     Besuche: 45 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch